Streetball

 

Was ist Streetball?

Mit Streetball wird allgemein mehr als nur street Basketball assoziiert; der Begriff steht mittlerweile für eine spezielle Jugendkultur.

Beim Streetball hat jeder Basketballplatz seine eigenen Regeln, weil sich dieser Sport voll und ganz nach den Spielern und deren Einigung untereinander richtet. Es gewinnt, wer die meisten Punkte erzielt, jedoch ist es unter den meist jugendlichen Spielern ebenfalls relevant, ein hohes Ansehen unter den Spielern zu haben. Daher versuchen die Spieler auch, durch möglichst raffinierte Tricks mit dem Ball ihre Überlegenheit zu demonstrieren.

Grenzen werden dabei nur durch die Kreativität gesetzt und es gilt: je akrobatischer, schneller, flüssiger und unvorhersehbarer die Tricks sind, desto überlegener erscheint man. Tricks, die den Gegenspieler verwirren, sind zudem auch effektiv. Ist der Gegenspieler ausgetrickst, weiß er entweder nicht mehr, wo sich der Ball befindet oder wo er aufkommt (Ankle-Breaker). Der angreifende Spieler kann dann an ihm vorbei zum Korb ziehen. Simples Vorbeiziehen durch Gegenlehnen des Rückens zählt jedoch nicht als angebrachter Trick. Als besonders trickreich gilt das Spielen des Balles durch die Beine des Gegenspielers.

Unterschiede zum Basketball

  • es wird meistens drei gegen drei auf einen Korb gespielt, aber auch 1 gegen 1 oder 2 gegen 2
  • es wird ohne Schiedsrichter gespielt – in der Regel gilt “offense calls” (der Angreifer sagt das Foul an)
  • ein Korb aus dem Feld zählt einen Punkt statt zwei, hinter der Drei-Punkte-Linie zwei statt drei Punkte
  • es wird selten auf Zeit, sondern meist bis zu einer festgelegten Punktzahl gespielt (in der Regel bis 11, 15 oder 21)
  • es gibt keinen Sprungball, sondern wer zuerst in Ballbesitz ist, entscheidet üblicherweise das Auswerfen von der Drei-Punkte-Linie
  • nach einem Korb bekommt entweder der Angreifer den Ball (“Winners’ Ball”, oder auch “make it, take it”), oder der Verteidiger (“Losers’ Ball”“do it, lose it”)
  • nach einem Korberfolg wird der Ball dem Gegner meist mit einem Bodenpass übergeben (Check)
  • nach einem Defensivrebound muss der Ball hinter die Zwei-Punkte-Linie (im normalen Basketball ist dies die „Drei-Punkte-Linie“) gebracht werden
  • Nach einem Ballbesitzwechsel sollte der Ball mindestens 2 mal unter dem angreifenden Team gepasst werden, bevor der Korbversuch beginnen kann („Pflichtpass“)
  • Nach einem Ballgewinn darf hingegen direkt ein Korb erzielt werden

Berühmte Persönlichkeiten

Berühmte Persönlichkeiten die Streetball in der Öffentlichkeit repräsentieren sind “The Professor” und “Tom Conman Conners“.

The Professor: Instagram, YouTube

Der Professor, ein Straßenstern | Tomas Elias Gonzalez Benitez

Tom Conman Conners: Instagram, Youtube

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert